Damen 2 weiter in der Erfolgsspur

Passau II - Aicha v.W. 3:2 (15:25, 23:25, 25:15, 25:15, 15:8)Passau II - Hutthurm 3:0 (25:16, 25:18, 25:10)

(05.12.16) - Es ging dieses Mal ins nahegelegene Aicha v. W. und es sollte spannender werden als gedacht. Als Spitzenreiter waren wir natürlich der klare Favorit gegen den Rangfünften aus Aicha v. W. und den Tabellenletzten aus Hutthurm.

 

Das erste Spiel fand gegen den Gastgeber statt. Aus unerklärlichen Gründen kam man die ersten zwei Sätze so gar nicht ins Spiel, wodurch diese dann auch prompt verloren gingen. Nachdem dann auch noch die prall gefüllte Halle gegen uns schrie, wurde es umso schwerer das Ruder noch rumzureißen. Doch unsere noch junge Mannschaft zeigte Moral und ließ sich nicht unterkriegen. Sie kämpfte sich sensationell zurück ins Spiel und gewann letztendlich noch verdient mit 3:2.

 

Mit nun noch mehr Selbstvertrauen ging man ins zweite Spiel gegen Hutthurm. Dieses wurde dann auch souverän und ungefährdet 3:0 gewonnen.

Mit breitem Grinsen ging es schließlich wieder nach Hause, da man durch die Niederlagen des bislang ärgsten Verfolgers, der SG Tiefenbach/Saldenburg, die Tabellenführung sogar noch ausbauen konnte! (PÖ)


Damen 1 mit zwei Heimniederlagen

Passau I - FTSV Straubing III 0:3 (18:25, 10:25, 18:25)
Passau I - FC-DJK Tiefenbach 0:3 (18:25, 14:25, 15:25)

(23.11.16) - Unter außergewöhnlichen Bedingungen bestritten die Damen 1 des VC Passau am vergangenen Wochenende ihren 3. Spieltag. Punkte konnten sie leider nicht mitnehmen. 

Trotz der zwei Niederlagen war es kein verlorener Spieltag. Die Mannschaft hatte so die Möglichkeit sich an die neuen Spielbedingungen zu gewöhnen. Nur einige Wochen vor dem Spieltag wurden zwei ehemalige Angreiferinnen zu Zuspielerinnen umgeschult, was für alle Spielerinnen noch etwas ungewohnt war und somit eine gewisse Unruhe in die Mannschaft brachte.

In das erste Spiel gegen den FTSV Straubing starteten die Volleyballerinnen des VC Passau höchstmotiviert und gespannt zugleich. Die neuen Positionen, die aufgrund von Ausfällen und Spielermangel angenommen werden mussten, wurden auf die Probe gestellt. Der erste Satz lebte von der Motivation der Spielerinnen. Sie konnten mit den Straubinger Mädels trotz der ungewohnten Situation gut mithalten, mussten den Satz aber trotzdem mit 18:25 abgeben.

Niedergeschlagen von dem Satzverlust und den Unstimmigkeiten auf dem Spielfeld lief der zweite Satz dementsprechend schlechter. Die Stimmung auf dem Feld war deprimierend, was auch zu einigen vermeidbaren Fehlern führte. Die Unkonzentriertheit der Passauer nutzten die Straubinger Volleyballerinnen aus, um wichtige Punkte zu machen und zogen den Gastgebern davon. Der zweite Satz war mit einem Punkteverhältnis von 10:25 der Tiefpunkt des Spiels. 

Nach einer kurzen Ansage und dem Wiedergewinnen der Motivation und vor allem der Freude am Spielen ging es in den dritten Satz. Zwar war dieser auch mit 25:13 verloren, allerdings war sowohl von außen als auch von innen wieder Kämpfergeist zu sehen. Es passierten weniger gravierende Fehler und die Volleyballerinnen kamen wieder besser mit ihren neuen Umständen zurecht. Die Stimmung war wieder besser und wurde durch einige herausragende Block-, Angriffs- und Abwehraktionen der Spielerinnen noch weiter gesteigert. 

Zwar deutlich, aber auch deutlich besser gelaunt verlief das zweite Spiel gegen den FC-DJK Tiefenbach. Verletzungsbedingt musst allerdings mit nur sechs Spielerinnen weitergespielt werden. Im 1. Und 3. Satz hatten die Passauer sogar kurz in Führung. Die starken Angriffe der Tiefenbacher machten den Gastgeberinnen allerdings teilweise schwer zu schaffen, weswegen sie es nicht schafften, diese Führung auszubauen. Trotzdem kämpften die Passauer Volleyballerinnen stets um jeden Ball und versuchten, die Kritikpunkte des ersten Spiels umzusetzen. Mit 18:25, 14:25 und 15:25 verloren die Passauer aber auch diese Spiel 0:3.

Im Fazit haben die Spielerinnen das Beste aus der Situation gemacht und haben sich vorgenommen, am nächsten Spieltag vieles zu verbessern. Die Hauptprobleme lagen vor allem in den ungewohnten Stellern und den normalerweise anders besetzten Angriffspositionen. Die Steller haben schon einige Extra-Trainings angesetzt um sich der neuen Position anzunehmen. Am nächsten Spieltag ist dann auch wieder mit den gewohnten Angreifern zu rechnen. 

Auch die Partie der Gäste Straubing und Tiefenbach endete mit einem 3:0 für die Tiefenbacher. Nach einem spannenden und knappen ersten Satz (30:28) konnten die Tiefenbacher Spielerinnen den zweiten Satz mit einem klaren 25:12 deutlich für sich gewinnen. Im dritten Satz regenerierten sich die Straubinger Mädels wieder, mussten den Satz aber trotzdem mit 20:25 Punkten abgeben. Allem in allem war es eine starke Partie. 

Der nächste Spieltag ist am Samstag, den 3.12., wieder in der Halle des Leopoldinum in Passau. Wir freuen uns auf kräftige Unterstützung!


Damen 2 setzen Ausrufezeichen

Jubel nach beeindruckender Mannschaftsleistung
Jubel nach beeindruckender Mannschaftsleistung

Passau II - SG Saldenburg/T. 3:0 (25:11, 25:12, 25:13)

(22.11.16)  -  Mit Spannung fieberten die Passauer Damen 2 dem Spiel gegen die SG Saldenburg/Tiefenbach am vergangenen Samstag entgegen. Die SG, bis dato noch ungeschlagen, gilt als eine der Mitfavoritinnen um den Aufstieg in die Bezirksliga. Das Spiel gegen unsere Mannschaft um Trainer Xaver Süß versprach somit ein echter Krimi zu werden. 

 

Doch dann kam es ganz anders: Mit satten 25 direkten Aufschlagpunkten (verteilt auf 3 Sätze) konnten die VC-Mädels ihre Gegnerinnen von Anfang an stark unter Druck setzen, die große Schwierigkeiten hatten, ins Spiel zu kommen. Mit präzisem Zuspiel, flinker Abwehr und starkem Angriff konnten unsere Damen die SG mit 25:11, 25:12 und 25:13 abfertigen.

 

Der Krimi war somit ausgefallen, zumal ein guter bekanntlich ja rund 90 Minuten dauert. Diese Volleyballpartie brachte es hingegen lediglich auf 44 Minuten und blieb ohne jede spannende Wendung. Hingegen war es eine Demonstration der Stärke der Damen 2, die damit ein großes Ausrufezeichen im Hinblick auf das angestrebte Ziel gesetzt haben: „Aufstieg in die Bezirksliga!“ (jf)

zur Fotogalerie


Herren 2 schlagen VC Eitting 3:2

(14.11.16) - Heute mal was ganz anderes: die H2-Spieler in der Einzelkritik.

Für unsere konservativen Leser gibt es zusätzlich natürlich den gewohnten Spielbericht.


Herren 1: Tiger, die nicht beißen

Deggendorf II - Passau 3:1 (23:25, 25:23, 25:17, 25:20) / Landshut - Passau 3:0 (25:14, 31:29, 25:21)

(13.11.16) - Mit einem knappen Kader von 7 Spielern fuhren die Herren 1 am Samstag zum Spieltag in Deggendorf. Das erste Spiel gegen die Hausherren begann ordentlich mit einem Satzgewinn, auch wenn noch einige Wünsche bezüglich Stabilität in der Chancenauswertung offen blieben. Die Wünsche gingen jedoch auch fort an nicht in Erfüllung, die Eigenfehlerquote stieg ins Kopfschüttelnde und Deggendorf holte sich mit den nächsten drei Sätzen den Sieg.

Nach dem Umzug in eine andere Halle - auch ein Novum - wollte sich die Mannschaft gegen die Landshuter aus Altdorf besser darstellen. Exemplarisch für den Spielverlauf war der zweite Satz, der nach einer 21:14-Führung noch mit 29:31 an den Gegner verschenkt wurde. Dieser bedankte sich und holte mit einem glatten 3:0 den Sieg.

Beim Heimspiel in zwei Wochen wird es zwingend notwendig sein, den Schalter umzulegen und nicht nur phasenweise schön, sondern dauerhaft erfolgreich zu spielen. Das bisher erreichte ist zu wenig!

Für die H1 spielten: Felix Holubek, Tobias Marktscheffel, Khalil Kassim Nassir, Peter Rauscher, Florian Rückert, Dominik Schuett und Mario Sperl. Coach: Thomas Schuett.


Damen 2 nur kurzzeitig aus der Spur

Passau II - Tettenweis 3:0 (25:23, 25:14, 25:15) / Passau II - Ruderting 3:1 (25:19, 26:28, 25:17, 25.12)

(08.11.16) - Manchmal genügt eine Kleinigkeit, um aus der Spur zu kommen.

So erging es auch unseren 2. Damen am Samstag, nur wenige Momente vor einem vermeintlich ungefährdeten 2:0-Satzführung gegen den FC Ruderting. Beim Stande von 22:18 sah das Team sich durch eine unverständliche Entscheidung des Schiedsgerichts benachteiligt und verlor darüber die Konzentration aufs Wesentliche. Ein paar Minuten später fand man sich, angesichts des vorherigen Spielverlaufs absurd, in Durchgang drei bei einem 2:9-Rückstand wieder. Es benötigte die Routine des erfahrenen Trainers Xaver Süß, um die Frustration wieder aus den Köpfen seiner Mädchen zu bekommen. „Ich habe ihnen gesagt, wenn wir einfach wieder normal Volleyball spielen, können wir dieses Spiel nicht verlieren.“, so Süß. Und plötzlich besannen diese sich wieder auf ihre Qualitäten und es kam wie vom Coach prophezeit: die Damen 2 schlossen das Match mit einem deutlichen 25:14 und 25:15 ab. Den Einbruch führt Süß vor allem auf die Jugend zurück. „Es war aber wichtig, dass wir uns da gemeinsam herausgearbeitet haben.“ Im ersten Spiel des Tages gegen Tettenweis war man nicht auf Abwege geraten und hatte ohne Satzverlust gewonnen.

Durch die 6 Punkte haben die D2 die Tabellenführung übernommen. Zur Nagelprobe kommt es am 19.11. beim „Auswärtsspiel daheim“. Im Leopoldinum steht zunächst um ca. 16 Uhr das Stadtderby gegen die gastgebenden Volley Busters auf dem Programm, direkt im Anschluss folgt das Spitzenspiel gegen die, wie unsere Mädels, noch ungeschlagene SG Saldenburg/Tiefenbach. (bs)


v.l.n.r.: irgendein Pokal, irgendein Pokal, der Pokal der Herren 1, irgendein Pokal
v.l.n.r.: irgendein Pokal, irgendein Pokal, der Pokal der Herren 1, irgendein Pokal

Männerteams beim Bezirkspokal

Passau II - Landshut 1:2 (25:21, 20:25, 12:15)

Passau II - Schönberg 2:0 (25:17, 25:17)

Passau - Landshut 0:2 (19:25, 16:25)

Passau - Niederviehbach III 2:0 (25:14, 25:11)

(08.11.16) - Die Teamwertung hatte der VC bereits vor Anpfiff gewonnen – beide Männerteams fuhren am Samstag zum Bezirkspokal nach Steinach.

Auf den Feldern der „Wilden Wespen“ mussten zunächst die Herren 2 gegen den TG-VfL Landshut antreten, während die H1 ein Freilos erwischten und im Halbfinale den Sieger dieser Partie erwarteten. Die „Zweite“ kämpfte hart für das vereinsinterne Duell, doch es sollte nicht dazu kommen: nach zwei umkämpften Durchgängen zum 1:1 reichte eine 8:3-Führung im Tiebreak nicht aus. Landshut gewann das ansehnliche Spiel knapp, aber verdient in drei Sätzen.

Leider blieb der TG-VfL seiner Rolle als „Passaukiller“ treu und schaltete - in glatten zwei Sätzen - auch die H1 aus.

zum Bericht



Herren 1: Ein bisschen ärgern

Passau - Niederviehbach III 1:3 (18:25, 25:27, 25:14, 8:25)

(01.11.16) - Nur ein bisschen ärgern ...

konnten die Herren 1 am Samstag die Gastmannschaft aus Niederviehbach. Gut aufgestellt und mit viel Zuversicht gingen die Passauer in ihr einziges Spiel, da die Mannschaft aus Straubing zurückgezogen hatte und nur das Schiedsgericht stellte: (...)

zum Bericht


Herren 2: Wenn es einfach wäre, wäre es Fußball

Passau II - Saldenburg 2:3 (20:25, 12:25, 25:18, 25:21, 9:15)

Passau II - Deggendorf II 1:3 (25:16, 21:25, 20:25, 23:25)

(01.11.16) - Fast ein Jahr lang blieben die 2. Herren in Ligaspielen unbezwungen. Jede Serie reißt einmal, nun war es soweit. H2-Trainer Alex Grill bleibt Realist: "Klar, dass wir als Aufsteiger nicht alles gewinnen." Gegen zwei an diesem Tage in bester Spiellaune befindliche Gegner waren seine Mannen keinesfalls chancenlos, zwangen gar die bis dato ungefährdeten Saldenburger zum ersten Mal in dieser Saison in einen Entscheidungssatz. In beiden Spielen war streckenweise Grills Handschrift zu erkennen, die er in der Saisonvorbereitung intensiv vorangetrieben hat: ein gut organisiertes, homogenes Team, zielstrebig, bereit, aufschlagstark, die gegnerische Blockreihe stets beschäftigend. Attribute, mit denen man zuletzt den Saisonauftakt regelrecht zelebriert hatte. Trotz der Niederlagen lautet somit das Fazit: Spieltag entspannt abhaken - sieben Punkte aus vier Spielen ist eine gute Bilanz! (...)

zum Bericht


Volle Ausbeute für Damen 2

Unsere Damen 2 jubeln über weitere zwei Siege
Unsere Damen 2 jubeln über weitere zwei Siege

Waldkirchen II - Passau II 0:3 (16:25, 20:25, 19:25)

Viechtach - Passau II 1:3 (12:25, 25:23, 19:25, 12:25)

(27.10.16) - Am Samstag war es endlich wieder soweit. Die motivierten jungen Damen 2  konnten erneut ihr Können unter Beweis stellen. Im ersten Spiel ging es gegen Gastgeber TSV Waldkirchen 2. Trotz deren Abwehrstärke konnten unsere Mädels sich deutlich durchsetzen. Unter anderem gelangen immer wieder überzeugende Aufschlagsserien, die die Waldkirchner Damen unter Druck setzten. (...)

zum Bericht

zur Fotogalerie


Bombenstimmung in Straubing

Satz 1 noch mit Anlaufschwierigkeiten bei NawaRo Straubing
Satz 1 noch mit Anlaufschwierigkeiten bei NawaRo Straubing

(27.10.16) - Die Herren 2 (mit weiblicher Verstärkung) ließen sich auch von der Bombenentschärfung und dem damit verbundenen Verkehrschaos in der Heimat nicht abhalten und machten sich rechtzeitig auf den Weg nach Straubing zum DVV-Pokalspiel zwischen NawaRo und dem deutschen Meisterschaftsfavoriten Allianz MTV Stuttgart. Dort angekommen gab es zunächst einen kleinen Dämpfer: die Trommel musste am Eingang abgegeben werden. Aber "Laut sein geht auch ohne Trommel DUDEI DUDEI" wurde nun der Leitspruch des Passauer Anhangs. Bereits kurz nach Einfinden auf der Tribüne, der erste Stimmungscheck: "HEY HEY, wer nicht hüpft, der kommt aus Stuttgart, HEY HEY." Die Stimmung super, die Stimmen geölt, es war also alles angerichtet für einen tollen Pokalabend in der turmair Volleyballarena. (...)

zum Bericht


Herren 1: Patsch. Bumm. Peng.

Passau - Saldenburg 0:3 (8:25, 21:25, 22:25) / Passau - Landshut 3:1 (24:26, 25:20, 25:21, 25:21)

(17.10.16) - Patsch! Bumm! Peng! - vorbei das Spiel ...

in einer Stunde hatten die Gastgeber in Saldenburg unsere Herren 1 zerpflückt. Obwohl mit einem üppigen Kader von elf Spielern und bestens motiviert angetreten, von  zahlreicher Anfeuerung der 2. Herrenmannschaft unterstützt, gelang es nicht ins Spiel zu finden. Alle Versuche des Coaches, über Umstellungen der Mannschaft eine den starken Gegnern ebenbürtige Formation zu finden, waren nicht erfolgreich und mit 8, 21 und 22 Passauer Punkten ging das Spiel mit 3:0 an Saldenburg. Nach einem Spiel Pause und genügend Zeit zum Nachdenken war das dritte Spiel des Tages gegen die zweite Gastmannschaft aus Landshut fällig. (...)

zum Bericht


Erster Heimspieltag der Damen 2 von Erfolg gekrönt

Passau II - Altenmarkt 3:1 (25:20, 25:18, 21:25, 25:16) / Passau II - Hutthurm 3:0 (25:17, 25:15, 25:15)

(12.10.16) - Am Samstag begrüßten die jungen Damen um Trainer Xaver Süss bei ihrem ersten Heimspieltag die Mannschaften aus Altenmarkt und Hutthurm. Beide Gegner keine Unbekannten. Hatte man doch noch beim Pokalspieltag vor wenigen Wochen gegen die erfahrenen Spielerinnen aus Altenmarkt knapp den Kürzeren gezogen. (...)

zum Bericht


Mit der Zweiten siegt man besser

Die Zweite zum Auftakt in Waldkirchen
Die Zweite zum Auftakt in Waldkirchen

Waldkirchen II - Passau II 1:3 (19:25, 22:25, 26:24, 17:25)

Passau - Passau II 0:3 (21:25, 9:25, 14:25)

(02.10.16) - Mit Elan führte Trainer Alexander Grill die 2. Herren in der Vorsaison zum Aufstieg in die Bezirksliga. Mit dem gleichen Elan gestaltete er nun eine intensive Vorbereitungsphase mit einem Trainingslager in Bad Tölz und Testspielen in Burghausen und München (beim Bayerischen Pokalfinale). Das von Grill klar formulierte Ziel lautete dabei: "Wir wollen von Anfang an konkurrenzfähig sein." Nun folgte die Nagelprobe: der Saisonauftakt. (...)

 zum Bericht


Herren 1: Auftakt in die neue Bezirksligasaison

Waldkirchen II - Passau 0:3 (19:25, 17:25, 19:25) / Passau II - Passau 3:0 (25:21, 25:9, 25:14)

(02.10.16) - Mit dem 1. Oktober startete auch die Volleyballsaison 2016/17 in ihre Runde und begann für beide Passauer Herrenmannschaften mit einem vorverlegten Bezirksliga-Spieltag in Waldkirchen.

Die Herren 1 gaben ihr Debüt im zweiten Spiel des Tages und konnten gegen die 2. Mannschaft der Gastgeber eine überzeugende Vorstellung präsentieren. (...)

zum Bericht


Herren 2: Platz 3 im Bayerischen Pokalfinale

Gemeinsames Foto nach dem Pokalhalbfinale zwischen dem VC Eltmann und dem VC Passau II
Gemeinsames Foto nach dem Pokalhalbfinale zwischen dem VC Eltmann und dem VC Passau II

Pokalsensation verpasst: Halbfinal-Aus gegen Zweitligisten VC Eltmann

(27.09.16) - Die zweite Herrenmannschaft des VC Passau hatte sich nach dem erfolgreichen Abschneiden im Kreis- und Bezirkspokal direkt für das Bayerische Pokalfinale in der Landeshauptstadt qualifiziert, nachdem die Landespokalrunden mangels Teilnehmer ausfallen mussten. Und so standen letzten Sonntag neben dem Bezirksligisten aus der Dreiflüssestadt der VC DJK SB München-Ost/Herrsching II (Regionalliga Süd-Ost) sowie der VC Eltmann (2. Bundesliga) in der Endrunde um den Bayernpokal. Die Münchner zogen das Freilos und somit mussten die Passauer um ihren Spielführer Markus Stoiber im Halbfinale gegen den Zweitligisten (Anm.: Aus finanziellen Gründen verzichtete der VC Eltmann vergangene Saison auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga) aus Unterfranken antreten. (...)

zum Bericht

zur Fotogalerie


Starker 2. Platz im Kreispokal für die Damen 2

(26.09.16) - Die Damen 2 des VC Passau erreichten am 24. September in Steinach beim Pokalspieltag einen erfolgreichen 2. Platz. Im ersten Spiel kämpften sie gegen den SV Aicha vorm Wald um den Sieg im Viertelfinale und gewannen hochverdient mit 2:0.

In dem darauffolgenden Match mussten sich die Damen gegen den Gastgeber Wilde Wespen Steinach II durchsetzen. Obwohl der erste Satz holprig startete, konnten sie das Blatt wenden und ihn knapp für sich entscheiden. Der 2. Satz ging zwar an die Gegner verloren, jedoch wurde das Spiel im anschließenden Tie-Break sicher gewonnen.

Im jetzt erreichten Finale mussten unsere Mädels gegen die Damen aus Altenmarkt antreten. Obwohl sie gute Chancen hatten als Sieger vom Platz zu gehen, konnten sie sich trotz stabiler Annahme und wuchtiger Angriffe nicht gegen die erfahrenen Gegner durchsetzen und verloren nach spannendem Spiel unglücklich in zwei engen Sätzen 0:2.

Nach einem erfolgreichen Pokalwochenende wird man am nächsten Sonntag die Vorbereitung mit einem Trainingsspiel gegen Aicha vorm Wald abschließen. (XS)


Alle Daten zum Bayerischen Pokalfinale am 25.09.2016

Liebe Vereinsmitglieder,

 

die Herren 2 haben sich - wie bereits Anfang September verkündet - für das Bayerische Pokalfinale am Sonntag, 25.09.2016 in München qualifiziert. Ich möchte Euch recht herzlich einladen, mit uns nach München zu reisen, um dort dem Anlass entsprechend für Stimmung zu sorgen. Auch in unserem organisierten Kleinbus sind noch wenige Plätze frei. (...)

zum Bericht und allen Daten im Überblick


Herren 1: Vorbereitungsturnier in Geiselhöring

(19.09.16) - Nicht ganz heil nach Hause gekommen sind die Männer der ersten Herrenmannschaft vom Vorbereitungsturnier in Geiselhöring. Dabei hat das wahre Unheil aber nur Zuspieler Tobias Marktscheffel getroffen: eine unholde Hexe hatte ihm einen derartigen Schuss verpasst, dass die Mannschaft im Finale zeitweise auf ihn verzichten musste. Es ging gut los am frühen Sonntagvormittag in der Vorrundengruppe mit SVF Straubing, alte Bekannte, die vor Jahren schon Probleme machten. (...)

zum Bericht


Herren 2: Bayerisches Pokalfinale am 25.09.2016

Dieser Artikel könnte Spuren von Satire enthalten

 

(05.09.16) - Die Herren 2 des VC-DJK Passau stehen nach zwei erfolgreichen Anmeldungen durch den Mannschaftsverantwortlichen Maximilian Eisl sowie Coach Alexander Grill im Bayerischen Pokalfinale am Sonntag, 25.09.2016. Ausrichter ist der DJK SB München-Ost. (...)

zum Bericht


Vereinsgrillen am Beachplatz Oberhaus

Ein Teil der hungrigen VC-Meute
Ein Teil der hungrigen VC-Meute

(23.07.16) - Vergangenen Samstag fand das durch die Freizeit-Mannschaft organisierte VC-Vereinsgrillen mit der Möglichkeit zum Beachen auf dem Beachplatz Oberhaus statt. Obwohl das Angrillen ursprünglich bereits um 17:00 Uhr geplant war, verschob man dies kurzerhand - aufgrund der großen Beachbegeisterung - auf 19:30 Uhr oder später. Am Ende siegte aber auch bei den zahlreichen Beachern der Hunger. (...)

zum Bericht

zur Fotogalerie